Bildung, die bewegt!

Fort- und Weiterbildung | Psychosoziale-/Psychiatrische Hilfen

09/392

Psychosoziale-/Psychiatrische Hilfen
Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Drogengebrauch im Fokus: neue Drogen, neue Trends, neue Herausforderungen

Substanz-Wirkungen und -Risiken, Präventions- und Unterstützungsmöglichkeiten

Adressaten

Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Lehrkräfte und Multiplikator*innen, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten

Zielsetzung

Die Zahl der neu entwickelten und verfügbaren psychoaktiven Substanzen nimmt zu, das Drogenangebot wird immer unübersichtlicher. Jugendliche entwickeln neue Konsummuster, damit verbundene Risiken sind oft unklar.

Die Fortbildung vermittelt in interaktiver Arbeitsweise Basiswissen zu relevanten Drogen und deren spezifischem Risikoprofil sowie Ansätze und Tipps zur Risiko- und Schadensminderung beim Drogengebrauch. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir Konsummotivationen und Konsumtrends unter jüngeren Menschen und speziellen Gebrauchsmustern in ausgewählten Subkulturen.

Im Seminar thematisieren wir zudem, welche Präventions- und Interventionsmöglichkeiten es in Schule, Jugendhilfe und im Familiensystem gibt, welche Strategien sich im Umgang mit Konsument*innen als wirksam erwiesen haben und welche speziellen Angebote des (Drogen-)Hilfesystems Unterstützung bieten. Schließlich erarbeiten wir geeignete Interventionsansätze anhand von Fallbeispielen.

Thematische Schwerpunkte
  • Drogengebrauch, -risiken, -sucht
  • Präventions- und Interventionsansätze
  • Strukturen und Methoden der Drogen- und Suchthilfe
  • Adäquate individuelle Unterstützungsangebote
Methoden
Präsentation, Einzel-, Paar-, Kleingruppen- und Großgruppenarbeit, kollegiale Fallberatung
Hinweis
Eigene Fallbeispiele sind willkommen!
Die Teilnehmer*innen erhalten Informationsmaterialien, Literaturhinweise und Zugang zu einer umfassenden Präsentation.
Wir empfehlen den Zertifikatskurs "Suchthelfer*in" in der Rubrik "Kurse", nächster Kursbeginn: am 6. März 2019.
Referenten
Rüdiger Schmolke
Verantwortlich
Antje Sachs
Kosten
PBW Potsdam / 120 Euro / MO: 115 Euro
Umfang
8 Unterrichtseinheiten
Einzeltermine

    Termine

    Bitte wählen Sie einen Termin aus.*

      Persönliche Angaben

      Ansprechpartner*in (nimmt selbst auch teil)

      weitere Teilnehmer*innen

      Ansprechpartner*in (nimmt selbst nicht teil)

      Teilnehmer*innen

      Kontaktdaten

      Hinweis: Wenn Sie mehrere Teilnehmer*innen anmelden, tragen Sie hier Ihre eigenen Angaben ein.
      Als Ansprechpartner*in übernehmen Sie die Organisation für die Teilnehmer*innen und müssen diese über alle Vorgänge informieren.

      Rechnungsadresse

      Die Rechnung übernimmt:   Teilnehmer*in    Arbeitgeber*in  oder    das ist ein Wahlplicht-Seminar


      Verbindliche Anmeldung

      Hiermit melde ich die im Punkt 2 aufgeführten Teilnehmer*innen verbindlich zur Weiterbildung Drogengebrauch im Fokus: neue Drogen, neue Trends, neue Herausforderungen an.

        Ich habe die  Allgemeinen Geschäftsbedingungen*  gelesen und stimme diesen zu.

        Ich habe die   Datenschutzerklärung*   gelesen und stimme dieser zu.

        Bitte schicken Sie mir regelmäßige Informationen in Form eines Newsletters zu.