Bildung, die bewegt!

Fort- und Weiterbildung | Arbeit mit Menschen im Alter

07/426

Arbeit mit Menschen im Alter

Neue Qualitätsprüfungen in der stationären Pflege (gem. § 113b SGB XI)

Erfassung von Versorgungsergebnissen im Rahmen des Indikatorenansatzes - Für Multiplikator*innen. In Kooperation mit der Qualitätsgemeinschaft für Pflege der LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege im Land Brandenburg.

Adressaten
Leitungskräfte, Verantwortliche Pflegefachkräfte, Qualitätsbeauftragte, Pflegefachkräfte
Zielsetzung
Im Herbst 2019 startet die Umsetzung des neuen indikatorengestützten Verfahrens für die Qualitätsprüfungen und -darstellung gem. § 113b SGB XI. Es wurde ein grundlegend neues Konzept für eine realistische Qualitätsbeurteilung entwickelt, was für alle stationären Einrichtungen verbindlich wird. Die neuen Kennzahlen geben Auskunft über die Versorgungsergebnisse einer Einrichtung und ermöglichen damit eine vergleichende Qualitätsbeurteilung. Die Qualitätsprüfung wird somit sowohl bei den Prüfinhalten und dem Prüfverfahren als auch bei der Bewertung neu aufgestellt. Dem neuen Prüfsystem liegt ein neues Zusammenspiel externer Qualitätsprüfungen und strukturierter einrichtungsinterner Ergebniserfassungen zu Grunde. Mit der zweitägigen Fortbildung möchten wir Sie befähigen, das neue Prüfverfahren in Ihren Einrichtungen erfolgreich umzusetzen.    
Thematische Schwerpunkte
Entstehung des Indikatorenansatzes und seine Rolle im Gesamtsystem der Qualitätsbeurteilung Beurteilung von Ergebnisqualität: Methodische Grundlagen und Beispiele Übersicht über die Indikatorendefinitionen Erfassung von Versorgungsergebnissen interne Sicherung der Datenqualität und externe Plausibilitätskontrolle Ergebniserfassung: organisatorische Fragen und fachliche Anforderungen Indikatoren im internen Qualitätsmanagement Möglichkeiten der Begleitung der Einrichtungen bei der Vorbereitung auf den Regelbetrieb
Methoden
Lehrvortrag, Arbeiten an praktischen Beispielen
Hinweis
SEMINARORTE: in Potsdam außer am 4./5. Juni in Neuruppin, am 20./21. August sowie 18./19. September in Oranienburg. Der vergünstigte Mitgliedspreis gilt aufgrund einer Kooperation für alle Teilnehmenden der Freien Wohlfahrtspflege.
Referenten
Fachkompetente Referent*innen des PBW
Verantwortlich
Antje Sachs
Kosten
PBW Potsdam / 310 Euro / MO: 230 Euro
Umfang
16 Unterrichtseinheiten
Einzeltermine
  • 04.06. 2019
  • 05.06. 2019

Termine

Bitte wählen Sie einen Termin aus.*

Persönliche Angaben

Ansprechpartner*in (nimmt selbst auch teil)

weitere Teilnehmer*innen

Ansprechpartner*in (nimmt selbst nicht teil)

Teilnehmer*innen

Kontaktdaten

Hinweis: Wenn Sie mehrere Teilnehmer*innen anmelden, tragen Sie hier Ihre eigenen Angaben ein.
Als Ansprechpartner*in übernehmen Sie die Organisation für die Teilnehmer*innen und müssen diese über alle Vorgänge informieren.

Rechnungsadresse

Die Rechnung übernimmt:   Teilnehmer*in    Arbeitgeber*in  oder    das ist ein Wahlplicht-Seminar


Verbindliche Anmeldung

Hiermit melde ich die im Punkt 2 aufgeführten Teilnehmer*innen verbindlich zur Weiterbildung Neue Qualitätsprüfungen in der stationären Pflege (gem. § 113b SGB XI) an.

  Ich habe die  Allgemeinen Geschäftsbedingungen*  gelesen und stimme diesen zu.

  Ich habe die   Datenschutzerklärung*   gelesen und stimme dieser zu.

  Bitte schicken Sie mir regelmäßige Informationen in Form eines Newsletters zu.