Bildung, die bewegt!

Fort- und Weiterbildung | Arbeit mit Menschen mit Behinderungen

08/215

Arbeit mit Menschen mit Behinderungen

Sozialrechtliche Ansprüche von Menschen mit Behinderung

Unter Berücksichtigung der Reform der Pflegeversicherung sowie des Bundesteilhabegesetzes

Adressaten
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ambulanten und stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe
Zielsetzung
Menschen mit Behinderung haben sozialrechtliche Ansprüche gegen verschiedene Leistungsträger. Dabei geht es sowohl um Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes (Grundsicherung), als auch um Leistungen in besonderen Lebenslagen (Krankheit, Behinderung und Pflegebedürftigkeit). Im Seminar werden anhand von Praxis- und Berechnungsbeispielen diese verschiedenen Leistungen dargestellt und dabei die aktuelle Rechtsprechung der Sozialgerichte einbezogen. Zugleich werden die aktuellen Regelungen der Reform der Pflegeversicherung (PSG II und III) sowie des Bundesteilhabegesetzes einbezogen.
Thematische Schwerpunkte
Leistungen zum Lebensunterhalt, Grundsicherung bei Erwerbsunfähigkeit, Berechnungsbeispiel Aktuelle Rechtsprechung zu Regelleistungen, Beihilfen, Anrechnung Werkstattentgelt u. a. m. Hilfe zum Lebensunterhalt in Einrichtungen, Unterhaltsverpflichtung der Verwandten 1. Grades Hilfen im Rahmen von Pflegebedürftigkeit, Pflegegrade anstelle von Pflegestufen Leistungen bei Pflegebedürftigkeit nach PSG II und III, Abgrenzung zur Eingliederungshilfe Leistungen der Häuslichen Krankenpflege nach § 37 SGB V, aktuelle Rechtsprechung des BSG Leistungen der Eingliederungshilfe Regelungen des Bundesteilhabegesetzes für das Anrechnen von Einkommen und Vermögen sowie Einkommen des Partners
Methoden
Vortrag mit Diskussion, Praxisbeispiele und Berechnungen
Hinweis
Referenten
Thomas Auerbach
Verantwortlich
Antje Sachs
Kosten
PBW Potsdam / 115 Euro / MO: 110 Euro
Umfang
8 Unterrichtseinheiten
Einzeltermine
  • 21.11. 2019

Termine

Bitte wählen Sie einen Termin aus.*

Persönliche Angaben

Ansprechpartner*in (nimmt selbst auch teil)

weitere Teilnehmer*innen

Ansprechpartner*in (nimmt selbst nicht teil)

Teilnehmer*innen

Kontaktdaten

Hinweis: Wenn Sie mehrere Teilnehmer*innen anmelden, tragen Sie hier Ihre eigenen Angaben ein.
Als Ansprechpartner*in übernehmen Sie die Organisation für die Teilnehmer*innen und müssen diese über alle Vorgänge informieren.

Rechnungsadresse

Die Rechnung übernimmt:   Teilnehmer*in    Arbeitgeber*in  oder    das ist ein Wahlplicht-Seminar


Verbindliche Anmeldung

Hiermit melde ich die im Punkt 2 aufgeführten Teilnehmer*innen verbindlich zur Weiterbildung Sozialrechtliche Ansprüche von Menschen mit Behinderung an.

  Ich habe die  Allgemeinen Geschäftsbedingungen*  gelesen und stimme diesen zu.

  Ich habe die   Datenschutzerklärung*   gelesen und stimme dieser zu.

  Bitte schicken Sie mir regelmäßige Informationen in Form eines Newsletters zu.