Bildung, die bewegt!

Fort- und Weiterbildung | Psychosoziale-/Psychiatrische Hilfen

09/239

Psychosoziale-/Psychiatrische Hilfen

Sucht und ihre gefährdende Vielfalt

Adressaten

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus psychosozialen Arbeitsfeldern und andere Interessierte

Zielsetzung

Suchterkrankungen und Abhängigkeiten in verschiedenen Ausprägungen gefährden den Menschen und seine Entwicklung. Viele stoffliche Süchte, zum Beispiel Drogen und Alkohol, aber auch nichtstoffliche Süchte, wie Spielsucht oder Magersucht, lassen den Menschen krank werden und nehmen ihm die Möglichkeit, sein Leben selbstbestimmt zu gestalten.
Der Referent arbeitet, nach eigener überwundener Sucht, seit über 30 Jahren mit Abhängigen und ihren Betreuer*innen.
Wir beschäftigen uns mit menschlichen Grundbedürfnissen und den Entstehungswegen von Sucht- und Zwangserkrankungen, wenn diese nicht erfüllt werden. Wie können Helfer*innen aus klassischen „Suchtfallen“ in Begleitung, Beratung oder Therapie herauskommen ?
In diesem Seminar lernen Sie den Unterschied zwischen Sucht, Abhängigkeit, Missbrauch und Gefährdung sowie verschiedene Formen und Auswirkungen von Suchterkrankungen kennen und wie Sie diese frühzeitig erkennen, um gesundheitsfördernde Maßnahmen ergreifen zu können.

Thematische Schwerpunkte
  • Unterschied zwischen Sucht, Abhängigkeit, Missbrauch und Gefährdung
  • Darstellung von Suchtkrankheiten (Alkohol, Drogen, Spielsucht, Magersucht, Esssucht u.a.)
  • Auswirkungen, Langzeitschädigung, Risiken und Nebenwirkungen
  • Früherkennung, Gegenmaßnahmen und Hilfsmöglichkeiten
  • Wie gehen Helfer mit ihrer „Ohnmacht“ gegenüber Süchtigen um?
  • Wie erreiche ich einen Abstinenzvertrag?
  • Hat Sucht einen Sinn und was können Helfer*innen vom Süchtigen lernen?
  • Welche Helferprofile passen zu welchem Süchtigen?
Methoden
Vortrag, Fallarbeit, Arbeitsgruppen, Supervisionsmöglichkeit
Hinweis
Wir empfehlen den Zertifikatskurs "Suchthelfer*in" in der Rubrik "Kurse", nächster Kursbeginn: am 6. März 2019.
Referenten
Lucian Brodzinska
Verantwortlich
Antje Sachs
Kosten
PBW Potsdam / 125 Euro / MO: 120 Euro
Umfang
8 Unterrichtseinheiten
Einzeltermine

    Termine

    Bitte wählen Sie einen Termin aus.*

      Persönliche Angaben

      Ansprechpartner*in (nimmt selbst auch teil)

      weitere Teilnehmer*innen

      Ansprechpartner*in (nimmt selbst nicht teil)

      Teilnehmer*innen

      Kontaktdaten

      Hinweis: Wenn Sie mehrere Teilnehmer*innen anmelden, tragen Sie hier Ihre eigenen Angaben ein.
      Als Ansprechpartner*in übernehmen Sie die Organisation für die Teilnehmer*innen und müssen diese über alle Vorgänge informieren.

      Rechnungsadresse

      Die Rechnung übernimmt:   Teilnehmer*in    Arbeitgeber*in  oder    das ist ein Wahlplicht-Seminar


      Verbindliche Anmeldung

      Hiermit melde ich die im Punkt 2 aufgeführten Teilnehmer*innen verbindlich zur Weiterbildung Sucht und ihre gefährdende Vielfalt an.

        Ich habe die  Allgemeinen Geschäftsbedingungen*  gelesen und stimme diesen zu.

        Ich habe die   Datenschutzerklärung*   gelesen und stimme dieser zu.

        Bitte schicken Sie mir regelmäßige Informationen in Form eines Newsletters zu.