Bildung, die bewegt!

Fort- und Weiterbildung 2018 | Arbeit mit Menschen im Alter

2018-601

Grundkurs “Integrative Validation nach Richard ®” – Refresher nach §§ 43b/ 53c *

Ein wertschätzender Kommunikations- und Begleitansatz für Menschen mit Demenz

Adressaten

Mitarbeiter*innen (Pflege und Begleitung) aus stationären und ambulanten Einrichtungen des Gesundheitswesens (z. B. Altenheime, Krankenhäuser, Hospize usw.), *Betreuungskräfte nach §§ 43b/ 53c (ehem. § 87b) SGB IX

Zielsetzung

Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz gehört zu den schwierigsten und anspruchsvollsten Aufgaben in Kranken- und Pflegeeinrichtungen. Die Integrative Validation nach Richard® ist eine wertschätzende Methode für den Umgang, die Begleitung und die Kommunikation mit Menschen mit Demenz. Es benötigt hierzu neben Toleranz des Andersseins, eine personenzentrierte Grundhaltung und die Bereitschaft, die Betroffenen in ihrem Anderssein zu lassen, sie in ihrer Ich-Identität zu unterstützen. Begleitende benötigen gerade in den Anfängen der Erkrankung ein hohes Maß an Sensibilität. Nur so können die Wünsche der Betroffenen nach Autonomie und Selbständigkeit Berücksichtigung finden und eine Konfrontation mit Defiziten vermieden werden. Denn diese sind häufig Ursache für überfordernde Situationen, die Angst, Scham und Stress auslösen. Im weiteren Verlauf befinden sich Menschen mit Demenz häufig in ihren lebendigen Innenwelten und erleben Bruchstücke wichtiger Lebensereignisse nach. Sie brauchen Menschen, die sie bestätigen, die sie in ihren Innenwelten begleiten und ihnen das Gefühl von Zugehörigkeit geben. Die Integrative Validation nach Richard® geht von einer ressourcenorientierten Sicht aus und begegnet diesen Menschen, indem deren Gefühle und Antriebe wahrgenommen, angesprochen und für gültig erklärt werden.

In diesem Seminar möchten wir Sie bei Ihrer bedeutenden Arbeit unterstützen. Wir möchten Sie bestätigen in ihrem Erfahrungswissen und Ihnen neue Wege anbieten.

Thematische Schwerpunkte
  • Verstehen und Verständnis des Phänomens Demenz
  • Bewusstmachung einer wertschätzenden und personenzentrierten Grundhaltung
  • Sensibilisierung für eine behutsame Annäherung im Rahmen der Kontaktaufnahme
  • Schutzstrategien der Erkrankten
  • Ressourcenorientierung
  • Methode “Integrative Validation nach Richard®”
  • Unterstützende Rahmenbedingungen (Kommunikationskompetenz, Lebensthema)
  • Übungen, anhand praktischer Beispiele, unter anderem zum herausforderndem Verhalten
Methoden
Referat, Kleingruppen, Einzelübungen, Darstellung und Erarbeitung von praktischen Beispielen
Hinweis
Referenten
Ulrike Weigel, Krankenschwester, Pflegedienstleiterin
Verantwortlich
Antje Sachs
Ort / Kosten
Ort: PBW Potsdam / 200 Euro / MO: 190 Euro
Datum
29. - 30. Januar 2018, 9.00 bis 16.00 Uhr
Anmeldeschluß
2. Januar 2018
anmelden












der Arbeitgeberder/die Teilnehmer/in

Pflichtangaben, wenn Ihr Arbeitgeber die Rechnung übernehmen wird:







janein

weitere Angaben:

ja (Bitte kontaktieren Sie uns)nein

Mit meiner Anmeldung gebe ich meine Zustimmung für die Aufnahme meiner Daten in die Adressdatenbank des PBW LV Brandenburg. Meine persönlichen Daten werden entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen nur intern verwendet. Ich kann jederzeit der Nutzung meiner Daten schriftlich wiedersprechen. Die gespeicherten Daten werden dann umgehend gelöscht.

Die AGB des PBW sind mir bekannt und ich erkenne sie mit dem absenden dieser Anmeldung an.* AGB anzeigen